Experimenteprogramm



Über 3000 Wissenschaftler aus der ganzen Welt werden bei FAIR Experimente durchführen, um ein besseres Verständnis für die fundamentale Struktur der Materie zu gewinnen und diese in ihren seltenen Formen zu studieren. Ebenso geht es dabei um die große Frage, wie sich das Universum seit seiner Entstehung zu dem entwickelt hat, wie wir es heute kennen.

FAIR erlaubt die parallele Arbeit an einer Vielzahl von Projekten aus vier physikalischen Hauptfeldern:

(Seiten teilweise in Englisch)

  • BIOMAT - Biology and Material Science

  • FLAIR - Facility for Low-Energy Antiproton and Heavy Ion Research

  • HEDgeHOB - High Energy Density Matter generated by Heavy Ion Beams

  • SPARC - Stored Particles Atomic Research Collaboration

  • WDM - Warm Dense Matter collaboration

  • ELISe - Electron-Ion Scattering in a Storage Ring
  • EXL - Exotic nuclei studied in light-ion induced reactions at the NESR storage ring experiment
  • ILIMA - Isomeric Beams, Lifetimes and Masses
  • MATS - Precision Measurements of very short-lived nuclei with Advanced Trapping System
  • R3B - Reactions with Relativistic Radioactive Beams
  • SuperFRS - Super Fragment Separator project

 


Nach oben

  

Bild vergrößern
Der FAIR-Komplex

 

 

Bild vergrößern
Ablauf einer Kern-Kern-Kollision zur Erzeugung von heißer und dichter Kernmaterie.

 

 

Bild vergrößern
Der PANDA-Detektor

 

 

Bild vergrößern
Der CBM-Detektor
 
(c) 2016 FAIR
  •  Home|
  • Kontakt